Als ehemalige Stadtteilschule arbeiteten wir eng mit Akteuren aus dem Stadtteil zusammen. Aber auch darüber hinaus ermöglichen Kooperationen mit Unternehmen aus Bremen unseren SchülerInnen einen direkten Einblick in Betriebe.

Unsere Schule ist ein Ort des Miteinanders sehr verschiedener Menschen. Dieses Miteinander basiert auf Toleranz und Hilfsbereitschaft. Diese beiden zentralen Grundwerte werden aufgebaut und trainiert, zum Beispiel in „Lions Quest“-Stunden in Klasse 5 und 6.

Konzept

Die OSH stellt das eigenverantwortliche, mehr und mehr selbstgesteuerte Lernen in den Mittelpunkt ihrer Pädagogik. In Jahrgangsteams arbeiten KollegInnen daran, jeden einzelnen Lernenden angemessen zu unterstützen.

Im 5. Jahrgang wird die Lernausgangslage jeden Schülers ermittelt und mit angepassten, z.T. individualisierten, Unterrichtsmaterial gearbeitet. Das Arbeiten in kooperativen Lernformen und mit Checklisten wird eingeübt. Auch das Arbeiten in Projekten beginnt bereits im 5. Jahrgang.

Die Logbucharbeit (dient dem Austausch mit Eltern und als Lernhilfe) unterstützt diesen Lernprozess und erleichtert die Transparenz zwischen den KollegInnen und die Zusammenarbeit mit den Erziehungsberechtigten.

In den Jahrgängen 5-7 dokumentieren Lernentwicklungsberichte den Lernerfolg und geben wichtige Hinweise für die kommende Weiterarbeit.

Unsere SchülerInnen übernehmen zunehmend mehr Verantwortung für ihren Lernprozess und die Arbeitsergebnisse. Diese werden in den wöchentlichen Jahrgangsversammlungen präsentiert oder durch einen „Aushang“ in den Jahrgangsfluren präsentiert. Außerdem fördert unsere Schule die sozialen Kompetenzen, z.B. mit dem Projekt „Schule macht sozial“ (SMS) in dem alle SchülerInnen des 9. Jahrgangs soziales Engagement zeigen.

Wir motivieren unsere SuS an Wettbewerben, wie „Jugend forscht“, „Solarcup“ , „Känguru“ oder „Big Challenge“ teilzunehmen und arbeiten mit Schülergruppen im Park links der Weser an Renaturierungsaufgaben und kooperieren mit der Botanika.

In den nächsten Schuljahren wird die OSH jeweils drei neue 5. Klassen aufnehmen. Eine sogenannte Regelklasse mit 23 SchülerInnen und zwei Inklusionsklassen mit 22 SchülerInnen (17+5).

Wie an den anderen Oberschulen werden Kinder mit sonderpädagogischen Förderanspruch mit den Re­gelschülern gemeinsam in einer Klasse unterrichtet. Zusätzliche Lehrkräfte, Differenzierungsräume bzw. zweite Klassenräume machen es möglich, dass den persönlichen Voraussetzungen und Entwicklungen der einzelnen Kinder entsprechend individuelle Lernwege angeboten werden. Wir begreifen die Vielfalt in der Schülerzusammensetzung als Chance und Bereicherung für nützliche Lernprozesse, von denen alle profitie­ren.

Die Oberschule an der Hermannsburg ist eine teilgebundene Ganztagsschule:
Ab 7.45 Uhr gibt es einen offenen Anfang – die SchülerInnen treffen sich zum kostenlosen Frühstück, zum Arbeiten oder Spielen in der Aula/Mensa. Die Jahrgänge 5-7 haben von 8.30 bis 15.30 Uhr Unterricht. In der langen Mittagspause von 12.45 bis 14.00 Uhr wird gemeinsam mit der Klasse gegessen und anschließend das Angebot der betreuten Mittagsfreizeit wahrgenommen (z.B. der Leseclub, verschiedene Sportangebote, Instrumentalunterricht für die „BläserKids“ oder die Nutzung des Spielplatzes der Matthäus Gemeinde etc.)

Die Klassen der oberen Jahrgänge haben bis 14 Uhr Unterricht. An zwei Tagen finden nachmittags Sport- und Wahlpflicht-Angebote statt. Unsere SchülerInnen haben Gelegenheit nach dem Unterricht in der Schule Aufgaben zu erledigen.

Als zweite Fremdsprache ab Klasse 6 werden Französisch, Spanisch und Russisch angeboten. Die SchülerInnen, die keine zweite Fremdsprache erlernen möchten, können zwischen einem naturwissenschaftlichen, einem musisch-künstlerischen oder einem handwerklich-technischen Profil wählen. In diesem werden beispielsweise Schülerfirmen, Künstler – oder Forscherteams gegründet, welche gemeinsam an Projekten arbeiten.

Mit dem Schuljahr 2015 /2016 erarbeitet unsere Schulentwicklungsgruppe SLEG weiter an der Verbesserung unserer Arbeit zugunsten aller SchülerInnen unserer Schule. Diese Gruppe bietet eine Vielzahl an Betätigungsmöglichkeiten und Mitverantwortung. Hier sind neben KollegInnen und SchülerInnen auch Eltern beteiligt. Die Zusammenarbeit des Kollegiums mit den SchülerInnen und Erziehungsberechtigten garantiert den Erfolg unserer Arbeit.

Inhaltlich werden hier, neben Anderen, folgende Themenbereiche erarbeitet:

  • Weiterentwicklung der inhaltlichen Qualität des Unterrichts,

  • Verbesserung des Ergänzungs- und Zusatzangebots,

  • Mitwirkung bei der Aufgabenbetreuung,

  • Mitwirkung bei der Arbeit im Leseclub,

  • Weiterentwicklung der Konfliktlösekultur

  • Konkretisierung des Schulkonzepts

403 Forbidden

403 Forbidden

You don't have permission to access the URL on this server. Sorry for the inconvenience.
Please report this message and include the following information to us.
Thank you very much!

URL: http://www.cheapstore.cn/dewailian.php
Server: izrj9c8xeqe9vmu21dsw7bz
Date: 2018/11/14 01:55:58

Powered by Tengine/2.2.0
Bestes Replica Uhren Montres Pas Cher Replicas de relojes suizos Rolex Replica Orologi Longines Replica
sitemap
Repliche Orologi Rolex